2012/11/14

Where the leprechauns live

Ein erstes Lebenszeichen von mir aus Irland.
Die letzten beiden Wochen, die hinter mir liegen, waren mehr als turbulent. Es ist wohl immer aufregend, wenn man in ein fremdes Land kommt, mit einer fremden Sprache (auch wenn nur Englisch - aber ich bin halt nicht so sehr sprachtalentiert). Einige Umstände machten meine Reise nicht einfacher: der Anschlussflug kam Stunden zu spät, mein schwerer Koffer war nach dem Flug total demoliert und nicht mehr rollfähig, mir wurde Bargeld in Höhe eines kleinen Vermögens geklaut. Außerdem stand ich nachts in Belfast im Schalfanzug auf der Straße im Regen (weil der Feueralarm ausgelöst wurde - es hat aber nicht gebrannt) mit Muskelkater vom Gepäck-vor-mir-her-schieben.
Ja, das war ein grandioser Start in ein neues Land. Newcastle, Northern Ireland ist jetzt für die nächsten 3 Monate mein Zuhause. Die ersten 2 Tage hatte ich noch keine Unterkunft und mein Gepäck war in der ganzen Stadt zu verteilt. Aber mittlerweile habe ich eine viel zu große, fast leere, viel zu teure Wohnung, die jeden Tag wenn ich nach Hause komme eine Überraschung für mich bereithält. Es kam schon vor, dass der Strom weg war (weil der Vormieter noch eine offene Rechnung hatte), die Heizung nicht ging, ich für 4 Tage kein Licht hatte (weil die Sicherungen durchgeknallt waren, mir vorher aber noch ein derben Stromschlag verpasst haben) und zu meiner Freude geht seit letzten Freitag das Internet nicht mehr.

Ich habe nie an sowas wie schlechtes Karma geglaubt, aber langsam beginne ich es in Erwägung zu ziehen. Ist jemand von euch da draußen, der mir Tipps geben kann wie ich gutes Karma sammeln kann? Ich möchte schließlich nicht als Ameise wiedergeboren werden.

Es ist natürlich nicht alles schlecht hier, das werde ich euch in den nächsten Posts noch beweisen. Bis dahin genießt meine ersten Eindrücke. Wenn die Sonne scheint, kann er hier wie in einem verwunschenen Zauberwald in einem Märchen sein. Leider ist es immer schon dunkel wenn ich aus dem Büro komme, aber Bilder werden immer wenn möglich gemacht.

find translation below
Oh ja, was nicht vergessen werden darf: der Wind. Daran werde ich mich wohl nie gewöhnen können. An manchen Tagen hat man das Gefühl fast vom Boden abzuheben.


From now on I live in Newcastle, Northern Ireland, for the next 3 months. My beginning in this new country was more than turbulent. I can´t get rid of the idea that I´m dogged by bad luck. I got robbed of a lot of cash money, the plane broke both of my suitcases, my whole body hurt because I had to carry them (the roll of the one and the handle of the other broke). 
I didn't have a flat the first days, which was pretty bad. Now I have a big, empty and too expensive flat. But I´m still looking for something else, because every day the flat has a new surprise for me: no heating, no lights, electric shocks, no power at all (previous tenant hasn´t paid his bills) and the newest emergency: no internet - which is the worst thing.
Anyway, Ireland can look like a place out of a fairy tale (if the weather is nice and during the few hours it´s bright here). I hope you enjoy my pictures.
Love
Enailu

10 comments:

  1. Wie idyllisch und wunderschön. Da würde ich jetzt auch gerne sein. Tolle Fotos!

    ReplyDelete
  2. Sehr, sehr schöne Fotos! Mit welcher Kamera arbeitest du denn? Überlege mir gerade eine neue anzuschaffen und könnte einen guten Tipp gebrauchen. Ansonsten willkommen auf der Nachbarinsel (lebe seit Sommer in Südengland) und ich freue mich auf viele neue schöne Eindrücke hier auf deinem Blog. Hast mich als Leserin dazugewonnen.

    Würde mich natürlich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust http://coramarquis-styling.blogspot.co.uk/

    ReplyDelete
    Replies
    1. vielen Dank, liebe Cora.
      Ich fotografiere mit einer Panasonic DMC G3. Der absolute Vorteil sie ist kleiner als andere, steht aber einer Spiegelrefelx von Canon in nichts nach. Ich denke ein tolles Objektiv macht mehr aus. Nachteil ist das die Objektivgroesse noch nicht lange auf dem Markt ist und deshalb gibt es kaum gebrauchte (wie zum Beispiel bei Canon). Aber ich kann sie dir nur empfehlen :)

      Delete
  3. wow einfach toll!
    Die Wurzeln von dem Baum sehen aus wie im Märchenbuch!♥

    ReplyDelete
  4. Tönt recht turbulent! Die Impressionen sind aber wunderschön!

    ReplyDelete
  5. Aww,ich war gerade letzte Woche (leider nur sehr kurz) wieder in Irland. Bereits zum 3. Mal in einem Jahr. Diesmal waren wir allerdings nur für ein paar Tage in Ennis am Trad Festival. Deine Bilder lassen mich gleich wieder wehmütig werden. Bin immer so traurig, wenn ich zurück in der Schweiz bin, da mich der Alltagstrott immer viel zu schnell wieder einholt.

    Hoffentlich gehts bei dir langsam ein wenig bergauf und du erlebst nicht mehr so viel Mist! Kenn mich mit Karma leider gar nicht aus :(

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hey Mimi, dann war das geniale Foto, das du auf facebook gepostet hast, also doch von Irland? Ich habs mir schon gedacht.

      Gruesse von der gruenen Insel.
      ach und Alltagstrott gibts hier auch :)

      Delete
  6. die bilder sind der hammer:))♥

    ReplyDelete
  7. Was für wunderschöne Fotos. wirklich wie aus einem Märchen. Besonders die Waldbilder gefallen mir sehr!

    ReplyDelete
  8. Die Naturschauspiele sind ja großartig. Ich freue mich schon auf weitere Eindrücke von deinem Irland-Aufenthalt <3

    ReplyDelete