2012/12/18

DIY felt shirt

Oh nein, in nicht mal einer Woche ist Heiligabend. Schon wieder.
Falls noch jemand auf der Suche nach einem persönlichen und sehr günstigem Geschenk für den Liebsten/ die Liebste ist, kann sich jetzt inspirieren lassen. Besonders Männer zu beschenken ist ja nicht immer einfach, zumindest nicht für wenig Geld (Technik ist halt teuer).
So einfach gehts: Filz und ein Shirt (hier ein Männer T-Shirt von Primark für 2,50€) besorgen, sich ein Muster einfallen lassen (vielleicht auch was Persönliches wie ein Profil oder eine Silhouette), ausschneiden und losnähen. Ich empfehle es mit der Hand zu nähen, denn ich habe es mit der Maschine machen wollen, aber es ist leicht verruscht.
Wünsche Euch noch eine schöne vorweihnachtliche Zeit mit wenig Stress!

Less than one week and it is Christmas. Probabely you have bought all your presents weeks ago. But if you are still looking for something cheap and personal I have a good idea. Take a piece of felt and a shirt (this one is from Primark for men and costs 2,50€), choose a nice pattern, cut it out and start sewing.

Wish you all a nice festive season with little stress!



Da sich die Gerüchte, dass GFC abgeschafft wird, verhärten, gebt uns doch ein Like auf Facebook, denn wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns weiterhin begleitet!

Important notice: Google is planning to dispose GFC also for blogspot-blogs next year- so if you still want to follow us : please like our Facebook page! Thanks!


Enailu


3 comments:

  1. Es gibt keine offizielle Meldung, dass GFC abgeschafft wird. das sind nur gerüchte die durch blogger verbreitet werden. Also kein grund zur sorge ;)

    ReplyDelete
  2. wie immer ein wunderbares diy, muss ich airia gleich sagen, dass sie mir das bitte machen solL! sie ist bei uns nmlich für die näh diy zuständig :) liebst, die zwillinge bzw. niny von wmw style <3

    ReplyDelete
  3. Toller Blog :) Lust auf eine Blogvorstellung? Oder ein Adventsgeschenk? Kannst dich ja mal bewerben und vorbeischauen!
    Viel glück :)
    xxx

    ReplyDelete